Broken Jug

Lernen Sie den weltberühmten Künstler Frank Stella und eines seiner Meisterwerke kennen: ”de Broken Jug”. Diese Skulptur ist Landschaftskunst im großen Stil, die man nicht übersehen kann. Die überschwänglichen, beeindruckenden Formen ziehen bereits aus der Entfernung die Aufmerksamkeit auf sich. Darüber hinaus wird “de Broken Jug” auf der Grundlage der Gezeiten beleuchtet. Der Einfluss von Ebbe und Flut wurde auf der Skulptur visualisiert. Dies sorgt für ein wunderbares Schauspiel. Das Kunstwerk kann am Kopfende des Langzeitparkplatzgeländes (in der Nähe der Tjerk Hiddessluizen) bewundert werden. Das Kunstwerk fungiert in der Straße “Harlingerstraatweg” als Tor zur Stadt. Mit dem Aufstellen des “de Broken Jug” sind Harlingen, Nord-West Friesland und die Provinz Friesland um ein Wahrzeichen reicher.

Über Frank Stella

Der amerikanische Künstler Frank Stella ist für seine minimalistischen Gemälde und dreidimensionalen Werke bekannt. Er hat es geschafft, seine letzte Ausstellung im Museum of Modern Art in New York, aber auch in Europa und Asien präsentieren zu können. Im Jahr 2009 hat er die “National Medal of Arts” vom damaligen Präsidenten Barack Obama erhalten. Er wird als tonangebender Künstler angesehen. Seine Kunstwerke (von denen “de Broken Jug” eines ist) werden in vielen Orten der Welt ausgestellt, beispielsweise in Toronto, Los Angeles und Singapore. Im Jahr 2019 hat Frank Stella mit dem damaligen Bürgermeister von Harlingen, Roel Sluiter, gemeinsam den Standort Harlingen besucht. Damals wusste er sicher, dass Harlingen, der Ort an dem Land und Meer einander treffen, ein schöner Standort für sein Kunstwerk sein würde. Harlingen erinnerte ihn an den Ort, in dem er aufgewachsen ist.

Biografie und Kunstwerke von Frank Stella

"I grew up in a place with the water like this in America, Massachusetts."

- Frank Stella, 2019

Broken Jug

Frank Stella hat viel Zeit und Leidenschaft in das Kreieren des “de Broken Jug” investiert.
Der Künstler hat Metalle genutzt, um eine Skulptur zu kreieren, die vierzehn Meter hoch und 45 Tonnen schwer ist, den “de Broken Jug”. Das Kunstwerk sollte in erster Instanz neben dem Stadion in Miami aufgestellt werden. Dort war man aber nicht enthusiastisch. Bei dem Versuch, das Kunstwerk im französischen Städtchen Cherbourg aufzustellen, waren die hohen Kosten der Spielverderber. Letztendlich sollte das Kunstwerk über Harlingen wieder zurück nach Amerika geschickt werden. In unserer Hafenstadt wurde es noch bis ins Details poliert. Der Einsatz von Joop Mulder hat aber alles verändert.

Sehen Sie sich hier an, wie “de Broken Jug” aufgestellt wurde

Sense of Place

Joop Mulder (1953 - 2021) war der Gründer des “Oerol-Festivals” auf Terschelling und das Bugbild von “Sense of Place”. “Sense of Place” sorgt mit Hilfe von kulturellen Landschaftsprojekten dafür, dass die einzigartigen Werte der Natur, der Landschaft und Kulturhistorik des besonderen UNESCO Weltkulturerbes Wattenmeer für ein größeres Publikum sichtbar werden. Joop Mulder wollte das Kunstwerk gern in seine Geschichte von “Sense of Place” integrieren. Deshalb nahm er mit den Gemeinden Harlingen und “Súdwest-Fryslân” Kontakt auf. Es war seine Idee, “de Broken Jug” am Seedeich, in der Nähe von Harlingen aufzustellen. Der Rat von B&W der Gemeinde Harlingen hat sich seitdem dafür eingesetzt, den “de Broken Jug” in Harlingen zu behalten.

Nach der Zustimmung des Gemeinderates (in Abstimmung Frank Stella), wurde das Kunstwerk letztendlich am Kopf des Langzeitparkplatzes für Inselbesucher aufgestellt.
Der Traum von Mulder ist damit Wirklichkeit geworden. Auch wenn “de Broken Jug” zwischenzeitlich schon seit mehr als zwei Jahren an einem Ort im Industriehafen Harlingens stand. Im Oktober 2021 war es endlich so weit, dass das Kunstwerk seinen festen Standort in Harlingen bekam.

Weitere Informationen

Mehr Schätze entdecken

In der alten Innenstadt