Der Nieuwe Willemshaven

Wenn man vom Segelerbe dieser Stadt weiß und hört, dass es hier ab und zu einen Luxusliner, ein Leuchtturmschiff, einen Seeschlepper und noch viele andere Sehenswürdigkeiten zu sehen gibt, dann darf man sich den “Nieuwe Willemshaven” nicht entgehen lassen, wenn man Harlingen besucht. Es ist der Ort, an dem sich nautische Geschichte und zeitgenössische Industrie mit einzigartigen Übernachtungsmöglichkeiten und überraschendem Essen & Trinken abwechseln.

     

     

    Willem Barentsz

    Im “Nieuwe Willemshaven” wird das Schiff von “Willem Barentsz”, der “Witte Swaen” (weißer Schwan) nachgebaut. Dies geschieht so viel wie möglich entsprechend der holländischen Baumethode vom Ende de 16. Jahrhunderts. Ab dem 1. April kann das Besucherzentrum bei “Nieuwe Willemshaven” besichtigt werden. Die Replik vom “Witte Swaen” kann bis zu diesem Zeitpunkt im “Noorderhaven” besichtigt werden.

    Mehr über Willem Barentz

    Caspar de Robles

    Ein guter Deich ist für die Bewohner, die hinter dem Deich wohnen, lebenswichtig. Dies erkannte der spanische Leutnant-Statthalter Caspar de Robles bereits im 16. Jahrhundert und gab nach der Allerheiligenflut im Jahr 1570 den Auftrag, die Deiche zu erhöhen. Das brachte ihm ein Gedenkzeichen in Form eines steinernen Mannes ein.

    Mehr über Caspar de Robles (English)